Colégio Imperatriz - Dona Leopoldina
Educação que faz a diferença

Radioprogramm

Radioprogramm Leopoldina-Schule - 26. März

Data: 26/03/2020

Der Leopoldina Schule ist es bewusst, dass die Prävention der Pandemie durch des Coronavirus (Covid-19) in diesem Moment die beste Lösung ist. Deshalb, wurde der Unterricht in der Schule ab dem 18. März [...] Ver mais..

Der Leopoldina Schule ist es bewusst, dass die Prävention der Pandemie durch des Coronavirus (Covid-19) in diesem Moment die beste Lösung ist. Deshalb, wurde der Unterricht in der Schule ab dem 18. März Gecancelt.

Während dieser Zeit des sozialen Abstands, möchten wir aber den Lernprozess der Schüler nicht vernachlässigen, so dass die Schule die Schüler fördert, indem sie täglich lernen und dadurch ihren Lernprozess weiterentwickeln. Ein anderes Anliegen unsererseits ist, den Schülern über die Pandemie aufzuklären und sie daraufhin fördern, Probleme und tägliche Situationen, die durch diese Krise ausgelöst wurden, zu lösen. Diese Arbeit stimmt mit der “Base Nacional Comum Curricular” überein, in der vorgeschlagen wird, dass die SchülerXnnenAutonomie entwickeln, um Situationen wie diese zu bewältigen. Wir möchten diese Gelegenheit nutzen, damit die Schüler die Autonomie, Selbstdisziplin, Neugier, Lernroutine, Innovation und Verantwortung entwickeln.

Unsere Schule folgt die Anweisungen der zuständigen Behörden - Secretaria da Saúde e Secretaria da Educação - um diese Tage ohne Unterricht weiterzuleiten. Die 3 Tage ohne Unterricht von der letzten Woche sehen wir als Schule vor, sie in den Juliferien nachzuholen. Wahrscheinlich wird es auch mit dem Unterricht dieser Woche geschehen, da wir noch nicht formellen Unterricht haben, der als Schultag gezählt wird. Diese Stunden, werden also voraussichtlich im Juli nachgeholt.

Es ist sehr wichtig, dass in diesem Moment, man zu Hause eine ähnliche Routine wie in der Schule einhält. Das bedeutet, dass die Schüler Uhrzeit haben sollen zum Schlafengehen, Aufstehen, Essen, Lernen und Spielen. Um diese Routine zu unterstützen, haben wir einige Aktivitäten für die Schüler vorbereitet. Diese Aktivitäten sehen vor, dass die Schüler jeden Tag etwas lesen, recherchieren, Situationen lösen, mit der Anwendung von technologischen Ressourcen, sowie zum Beispiel, Google Classroom.

Außerdem schlagen wir vor, dass die Schüler sich Zeit nehmen, um zu lesen, Filme und lehrreiche Videos anzuschauen, sich zu bewegen und im Haushalt aktiv mitzumachen. Brettspiele sowie auch Logikspiele sind auch eine gute Empfehlung für diese Tage.

In dieser Zeit spielt die Zusammenarbeit von Schule und Familie eine noch wichtigere Rolle, da diese Partnerschaft ausschlaggebend ist, um den Lernprozess weiterzuführen.

Das Datum der DSD-Prüfungen hat sich bisher noch nicht geändert. Deshalb sind die Deutschlehrer engagiert, ihre Schüler weiterhin zu begleiten und Aufgaben zu schicken. Es ist sehr wichtig, diese Aufgaben zu bearbeiten und intensiv zu lernen, damit man sich auf der besten Art vorbereitet und diesen wichtigen Moment des Lernprozesses gut erfüllt.

Wir hoffen, dass diese Situation bald vorüber ist. Wir betonen, dass man in diesem Moment zu Hause bleiben soll, aber weiterlernt und sich entwickelt. Jetzt erst recht müssen wir kooperieren! Zusammen können wir diese Lage überwinden, neue Gelegenheiten entdecken und dadurch stärker werden.

Der Zeitpunkt ist schwer für alle!

Der Zeitpunkt ist eine Herausforderung für uns alle!

Aber dieser Zeitpunkt kann auch eine gute Gelegenheit für uns alle sein!

Duração 00:03:33


Radioprogramm Leopoldina-Schule - 19. März

Data: 19/03/2020

Am 07. März haben die Extrastunden von Geschichte und Filosofie für die Schüler der Oberstufe stattgefunden. Diese Stunden gehören zu den Neuigkeiten 2020 an der Leopoldina-Schule. Der Vorschlag, zusätzliche [...] Ver mais..

Am 07. März haben die Extrastunden von Geschichte und Filosofie für die Schüler der Oberstufe stattgefunden. Diese Stunden gehören zu den Neuigkeiten 2020 an der Leopoldina-Schule. Der Vorschlag, zusätzliche Stunden, mit dem Ziel, die Schüler für die Aufnahmeprüfungen der Unis besser vorzubereiten, kam von den Schülern. Der Stundenplan wurde auch mit den Schülern besprochen, sodass sie zweimal pro Monat, am Freitagnachmittag und am Samstagvormittag geschehen. Die nächsten Stunden, am 20. März, werden Physik und Mathematik sein.

Am 9. März, haben die Schüler ihren zweiten Workshop zur Textproduktion in der ENEM-Prüfung mit Frau Richter, Schulleiterin, gehabt. Thema des Tages: Argumentation. Die Schulleiterin, die auch diplomierte Portugiesischlehrerin ist, hat den Workshop durchgeführt. Außerdem begleitet sie ständig die Schüler in diesem Bereich der portugiesischen Sprache.

Am 10. März haben die Lehrerinnen des Faches Genossenschaftsbewegung, des Kindergartens, der Grundschule sowie die Koordinatorinnen der Grundschule und der Gesamtkoordination an der internen Fortbildung vom Programm “Cooperjovem” teilgenommen. In diesem Treffen hat die Gruppe den Entwurf eines Projekts begonnen, um die Bedürfnisse der Schulgemeinschaft, die durch eine Umfrage festgestellt wurden, zu erfüllen.

Am 13. und 14. März haben die Lehrerinnen des Kindergartens und der Grundschule, die Sonderpädagogin sowie auch die Koordinatorinnen der gesamten Schule und des Kindergartens und der Grundschule an dem ersten Modul einer Fortbildung über die Schwierigkeiten in der Alphabetisierung, mit Ursula Simons, teilgenommen. Die Leopoldina-Schule investiert ständig in ihre Lehrkräfte, um in einer ständigen entwickelnden Welt, sich auch weiterzubilden.

Am 14. März haben die Schüler der 12. Klasse auch die erste Simulierung vom Schulsystem Poliedro geschrieben. Diese Simulierungen sind ein wichtiges Bestandteil in der Vorbereitung der Schüler, da sie nicht nur den gelernten Stoff prüfen, sondern auch andere Aspekte entwickeln, sowie das Training von emotionalen Kompetenzen, die für solche Art Prüfungen erforderlich sind. Am selben Tag fand ein Baseballwettkampf statt, in Zusammenarbeit der Donauschwäbisch-Brasilianischen Kulturstiftung und des Jugendcenters.


Duração 00:02:31


Radioprogramm Leopoldina-Schule - 12. März

Data: 12/03/2020

Am 03. März wurden die Ergebnisse der Wahlen für das neue Leitungsteam des Schülervereins veröffentlicht. Mit einem knappen Vorsprung von wenigen Stimmen, hat die Gruppe“Donau Jugendliche” die Wahlen gewonnen. [...] Ver mais..

Am 03. März wurden die Ergebnisse der Wahlen für das neue Leitungsteam des Schülervereins veröffentlicht. Mit einem knappen Vorsprung von wenigen Stimmen, hat die Gruppe“Donau Jugendliche” die Wahlen gewonnen. Sie hatten auch schon in dieser Woche ihre erste Sitzung mit der Frau Dorfey, die diese Arbeit begleitet. In der Sitzung haben sie schon Datum für verschiedene Veranstaltungen, die im Jugendcenter für die Schüler ab der 1. Klasse stattfinden sollen, festgelegt. Außerdem haben sie verschiedene Veranstaltungen, wie Kino oder auch ein Talentwettbewerb, vorgeschlagen. Demnächst beginnen sie mit einer Kampagne zur Verkehrserziehung. Die Gruppe ist begeistert und engagiert, um positiv in der Schule beizutragen.

Am 05. März haben die Schüler der 6. bis zur 9. Klasse an einem internen “Bete-Ombro” Wettkampf teilgenommen. Ziel dieses Wettbewerbs ist, die Integration der Schüler und das gute Zusammenleben der verschiedenen Klassen zu fördern.

Am 06. März haben die Schüler ein besonderes Programm im Kulturzentrum gestaltet. Das Thema war der Internationale Frauentag. In Zusammenarbeit der Lehrer Marcos Paulo, José Renato und Angela Marx, haben die Schüler der 6. bis zur 12. Klasse verschiedene Vorführungen über die folgenden Themen vorbereitet:

6. Klasse: Super-Heldinnen

7. Klasse: Frauen in der Geschichte Brasiliens

8. Klasse: Frauen in der Geschichte Entre Rios (in Zusammenarbeit mit dem Fach Heimatkunde)

9. Klasse: Frauen in der Wissenschaft/ Weltgeschichte

10. und 11. Klasse: Brasilianische Siptzensportlerinnen (in Zusammenarbeit mit dem Fach Sport)

Das Programm wurde von der 12. Klasse vorgetragen, die den Kontext jeder Vorführung darstellte und ansagte.

Am Samstag, den 07. März, haben die Schüler der 3. Klasse des Technischen Kurses in Agrarwirtschaft ein Gespräch mit Tábata Stock gehabt. Sie arbeitet auf den Landbetrieben der Familie und konnte im Jahr 2017, von der Zeitschrift “Globo Rural”, den Preisdes nachahltigsten Landguts Brasilien bekommen bzg. einer Farm der Familie, die in Santa Maria do Oeste liegt. Erstens hat sie einen Vortrag über die wichtige Rolle der Nachhaltigkeit auf dem Landbetrieb gehalten, was Nachhaltigkeit bedeutet und das Landgut als Unternehmen bezeichnet. Danach wurde ein Gespräch mit den Schülern geführt, in dem verschiedene Themen angesprochen wurden. Unter diesen Themen waren: die Rolle der Frau als Betriebsmanagerin auf dem Landgut, die Notwendigkeit von wachsenden Kenntnissen in der Landwirtschaft, um Farmen zu verwalten, und ein sehr aktuelles Thema, der familäre Nachwuchs in den Landbetrieben heutzutage.

Duração 00:03:02


Radioprogramm Leopoldina-Schule - 05. März

Data: 05/03/2020

Jeder Anfang eines neuen Schuljahres verlangt eine frische Eingewöhnungsphase an die Umgebung und die Routine. Diese Phase ist wichtig, um die Lerngewohnheiten wieder in den Alltag der Schüler einzubauen. [...] Ver mais..

Jeder Anfang eines neuen Schuljahres verlangt eine frische Eingewöhnungsphase an die Umgebung und die Routine. Diese Phase ist wichtig, um die Lerngewohnheiten wieder in den Alltag der Schüler einzubauen.

Es folgen hier ein Paar Tipps, damit es gelingt:

  • Führe einen Stundenplan mit den Kindern ein: feste Uhrzeiten zum Aufstehen, Essen, Hausaufgaben machen sowie auch zum Schlafen gehen. Es ist sehr wichtig, die Kinder frühzeitig ins Bett zu bringen.
  • Die Schultasche und das Pausenbrot sollte schon am Vorabend gepackt und die Uniform bereit gelegt werden.
  • Unterhalte dich mit deinem Kind über die Schule. Es bringt Geborgenheit und kann für eine positive Einstellung gegenüber dem Schulalltag beitragen.
  • Fördere die Selbstständigkeit deines Kindes. Je selbstständiger, desto besser. Vermittle Sicherheit und Vertrauen! Ermutige es dazu!
  • Pflege einen nahen Kontakt zur Schule und denjenigen, die mit deinem Kind in der Schule arbeiten. Stell Fragen, mach mit!

Mit Ruhe und Geduld wird sich schon Tag für Tag alles einleiten.

Am 28.02. haben die Schüler der 10. bis zur 12. Klassen an einem internen “Bete-Ombro” Turnier teilgenommen. Die Absicht war die Integration unter den Schülern zu fördern.

Auch am 28. wurde das neue Leitungsteam des Schülervereins der Leopoldina Schule gewählt, um die Arbeit in 2020 zu führen.

Am 28. und 29. Februar hat eine Fortbildung in Methodik im Fach Portugiesisch für die Lehrerinnen der Grundschule und des Kindergartens stattgefunden.

Es ist ein Wunsch unserer Schule ihren Schülern gegenüber, dass sie nicht nur kritisch und selbstständig, sondern auch informiert über die Welt, die uns umgibt, sein sollen, zu informieren. Deshalb ist es notwendig sie aufmerksam über das Coronavírus, das seit Januar 2020 in China als ein neues Coronavirus (2019-nCoV) bekannt gegeben wurde, zu machen. Es handelt sich um eine Krankheit, deren Symptome meistens Husten und - allerdings nicht in allen Fällen - Fieber sind. Im schlimmsten Fall kann es auch zu einer Lungenentzündung kommen.

Inzwischen ist bekannt, dass sich Menschen gegenseitig anstecken können. Normalerweise infiziert man sich über Tröpfchen, das heißt, wenn man zum Beispiel direkt angehustet wird. Durch Händeschütteln kann es eventuell auch übertragen werden.

Die SECRETARIA DE ESTADO DA EDUCAÇÃO E DO ESPORTE DIRETORIA DE EDUCAÇÃO - SEDUC (ORIENTAÇÃO Nº 003/2020 – DEDUC/SEED) gibt daraufhin einige Anweisungen, wie man sich vor einer Infektion schützen kann:

  • Klassenräume sowie andere geschlossenen Räume gut durchlüften lassen, indem man Fenster und Türen öffnet;
  • Desinfektionsmittel für die Hände nutzen;
  • Die Hände waschen und desinfizieren immer wenn man gehustet hat, die Toilette benutzt und bevor man isst;
  • Beim Niesen oder Husten, bitte die Armbeuge nutzen;
  • Persönliche Utensilien nicht teilen ( Gläser, Teller, Besteck sowie auch Flaschen).

Diese Anweisungen werden schon von Schülern und Mitarbeitern der Leopoldina-Schule befolgt und sollten auch zuhause wie an anderen Orten - zum Beispiel auf dem Arbeitsplatz - beachtet werden.

Duração 00:03:30


Colégio Imperatriz
Av. Michael Moor, 2097
Entre Rios - Guarapuava Paraná
De segunda a sexta-feira:

Manhã: 7h30m às 12h
Tarde: 13h às 17h30m

Aos sábados:

Manhã: 7h30m às 12h

Parceiros: